Lehrer

Mario Pestel

geb. 21. August 1975

Allgemeines:

Den Kampfkünsten widmet er sich seit 1984, wobei ihm sein 7 Semester umfassendes Sinologie – Studium (Chinesische Sprache und Kultur) zugute kam. Dabei trainierte er Judo, Shotokan und Kyokushinkai Karate, Ninjutsu, Kali und andere Stile. Chen-Stil Taijiquan begann Mario 1996 bei Mario Kohn und Cheng, Lijun.

Ersterer unterrichtete ihn nicht nur im Chen Taiji, sondern auch mit zwei Shaolin-Mönchen (Shi Xing Shuai und Shi Xing Qing) im Shaolin Gongfu. Seine erste China- Reise 1997 führte Mario zum Training in den Song Shan Shaolin-Tempel. 2001 erhielt Mario die Lehrerlaubnis (Zertifikat).

Im August 2004 bestand er in China vor einer offiziellen Jury der Chinesischen Wushu Assoziation die Prüfung zum 3. Duan (Shifu / Meister).

Regelmäßig fliegt Mario nach China und lernt direkt von hochrangigen Meistern, die auch auch seine Schule Chen Taiji Berlin besuchen, wie z. B. Zhao Fenglin, Shen Xijing, Chen Zhenglei, Zhang Dongwu, Chen Zhiqiang u.a. Kampfkunst, chinesische Medizin und Philosophie. Ersterer unterweist ihn seit 2006 als privater Schüler im alten Wudang Xingyiquan, Cheng-Stil Baguazhang, Badakongfa (Qigong), Xianglong Shiba Zhang (18 Drachenzähmende Hände) u. a. 2008 gründete er die German Neijiaquan Association – den Verband für Innere Chinesische Kampfkunst in Deutschland und leitet ebenso die German Shuai Jiao Union, den Verband für Chinesischen Ringkampf in Deutschland. Mehrmals im Jahr fliegt er in diesem Rahmen als Kampfrichter und Coach mit dem Deutschen Team auf Internationale Wettkämpfe.

Im Juli 2012 schloss er die Ausbildung zum European Judge Class B der International Chinese Kuoshu Federation ab.

Wettkampferfolge:

2002 „Internationale Taijiquan Meisterschaft in Jiaozuo“, Provinz Henan (VR China) (1484 Teilnehmer aus 27 Nationen) unter den 20 Besten
– „Traditionelle Handformen“ (208 Teilnehmer) unter den 20 Besten – „Kurze Waffen“ (137 Teilnehmer)

2004
„1. Internationales Tourismus und Wushu Festival“ in Zhangjiajie Provinz Hunan (VR China), über 600 Teilnehmer aus 7 Nationen

1. Platz Chen Shi Taijiquan
1. Platz Taiji-Waffenformen

2005
– 3. International Taijiquan Exchange Competion

Silber: Waffenform
Silber: Traditionelle Handformen

– Chinesich Deutscher Wushu Sanda Wettkampf“ in Gaoyang, Provinz Hebei
1. Platz

2006
Wushu_Meisterschaft in Wuzhi, Provinz Henan (VR China)
575 Teilnehmer aus 14 Provinzen und 24 Städten.

1. Platz Doppelwaffen (Doppelsäbel) 8,83 Punkte
3. Platz Langwaffen (Speer) 8,81 Punkte
3. Platz Moderne Taijiquan-Wettkampfformen 8,79 Punkte


Das Trainer-Team

Ein engagiertes Trainer-Team, von denen einige hier abgebildet sind, trägt zum Lernerfolg bei.